Tennisellbogen / Golfellenbogen

Klinisches Bild

Die Epicondylitis humeri (Tennisarm, Golfarm, Mausarm) ist eine der häufigsten Verletzungen bzw. Erkrankung im orthopädischen Bereich. Epicondylitis (auch Epikondylopathie, Epikodylose oder Epikondyalgie) ist ein erworbener, schmerzhafter Reizzustand der Sehnenansätze von Muskeln des Unterarms, die an den beiden Knochenvorsprüngen oberhalb des Epikondylus am distalen Teil des Oberarmknochens entspringen. Die Erkrankung wird der Gruppe der Enthesiopathien zugeordnet.

Typischerweise machen sich die Schmerzen an einem der beiden Knochenvorsprünge des Ellenbogens als Druckschmerz bemerkbar. Je nachdem, ob die Beuger- oder Streckermuskeln betroffen sind, treten die Schmerzen am Knochenvorsprung auf der Außenseite des Ellenbogens (Epidcondylus lateralis) oder am Knochenvorsprung auf der Innenseite des Ellenbogens (Epidcondylus medialis) auf.

  • Schmerzen am Epicondylus lateralis - Tennisellbogen bzw. Mausarm
  • Schmerzen am Epicondylus medialis - Golfellenbogen

Osteopatische Behandlung

Die osteopathische Therapie zielt nicht nur auf den Ellbogen und seine Sehnenansatzentzündung, sondern lässt mechanische, chemische und energetische Einflüsse mit einfließen.

Tennisellbogen, Golfellenbogen
Tennisellbogen / Golfellenbogen