Streckbank und dynamische Extensionsbehandlung

Die mechanische Extension oder Traktion ist eine Behandlung mit dosierter Zugkraft auf die Gelenke der Arme und Beine und der Wirbelsäule. Die Streckung bewirkt aus einer ruhenden entlasteten Stellung heraus eine Druckminderung und Entlastung der Gelenkknorpel der Hüfte oder der Knie bzw. der Bandscheiben der Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule sowie komprimierter Nervenwurzeln. Ebenso wirkt der Zug entspannend auf die Muskeln und Bänder, verbessert die lokale Stoffwechselsituation des weichen Gewebes, deutlich verbessert die Gelenkbeweglichkeit,  unterstützt die körperlichen Reparaturprozesse und lindert chronische Schmerzen.

 

Alle Formen von Bewegungsübungen nach Wirbelsäulenoperationen, Schulterversteifungen oder Bewegungsübungen nach operativer Versorgung der Rotatorenmanschetten, Bewegungsübungen der Gelenke nach Arthroskopien, sowie Rehabilitation nach Implantation von Endoprothesen können auch erfolgreich durchgeführt werden. 

 

Vorsicht: Patienten mit akutem Bandscheibenvorfall oder starken Hexenschuss sollten sich nicht einer Extensionsbehandlung unterziehen. In diesen Fällen sollte die Extensionsbehandlung mehr schaden als nützen können. Speziell Patienten mit Bandscheibenproblemen sollten vor einer Extensionsbehandlung uns befragen und gegebenenfalls auf die sanfte Extensionsliege als Mittel der Behandlung zurückgreifen.

Streckbank und dynamische Extensionsbehandlung
Dynamische Extensionsbehandlung in der Praxis