Viszerale Osteopathie in der Gynäkologie

Die viszerale Osteopathie sieht in der eingeschränkten Mobilität und Motilität innerer Organe die Ursache für eine Vielzahl von Störungen und Erkrankungen, u.a. auch im weiblichen Urogenitalsystem. Gerade in der Gynäkologie bietet sich die Viszerale Osteopathie als optimale Methode an, da mit manuellen Techniken sanft behandelt wird.

Wir führen osteopathische Therapie von gynäkologischen Beschwerden im urogenitalen Bereich: Blase, Uterus, Zervix, Tuben, Ovarien und Becken.

Osteopathie Gynäkologie
weibliche Anatomie der Geschlechtsorgane