Chiropraktik und Chirotherapie

Philosophie

Im Mittelpunkt der Behandlung steht das Nervensystem. Es kontrolliert und überwacht die Funktion jedes Gewebes und Organs und ist verantwortlich für jede Körperfunktion, von der simplen Koordination eines Muskels bis hin zum komplexen Hormonhaushalt. Um dieses primäre Kontrollorgan zu schützen wurden wir von der Natur mit einer Wirbelsäule versehen, die jedoch nicht nur Schutz, sondern auch Mobilität zu gewährleisten hat. Die beweglichen Segmente unserer Wirbelsäule können durch verschiedene Ursachen, wie zum Beispiel einer falschen Bewegung, eines Unfalls, Stress oder Überbelastung ihre natürliche Beweglichkeit verlieren und somit das empfindliche Nervensystem beeinträchtigen. Die Störungen dieser Art resultieren in einem Verlust an Funktion und Resistenz. Die Chiropraktik hat sich darauf spezialisiert, diese Störungen (Subluxations-Komplexe) und ihre Ursachen im Nervensystem des Körpers zu finden und zu beseitigen, um ein maximales Gesundheitspotential zu gewährleisten.

Anwendung der Chirotherapie

In den letzten 10 – 20 Jahren hat sich in der Anwendung der Chirotherapie viel verändert. Früher auch als Knochenbrecher bekannt, haben die Chirotherapeuten oft unter großer Kraftanwendung gearbeitet. Heute arbeiten Manualmediziner ausschließlich mit sogenannten „Weichen Techniken“, die viel schonender sind als früher und auch Therapieansätze aus der Osteopathie berücksichtigen.

Chiropraktik und manuelle Therapie
Chiropraktik und manuelle Therapie