ISG-Blockade selber lösen: drei einfache Übungen

Es gibt verschiedene Übungen, mit denen man versuchen kann, eine ISG-Blockierung selbst zu lösen und das Gelenk zu mobilisieren. Wenn sich jedoch nach diesen Übungen die Beschwerden nicht bessern oder Schmerzen auftreten, sollte Sie mit uns unbedingt in Verbindung setzen. Folgende drei Übungen können Sie ausprobieren:
  1. Wechselseitiges Beinschieben: Man liegt auf dem Rücken mit ausgestreckten Beinen. Abwechselnd wird nun das rechte und linke Bein aus dem Hüftgelenk heraus für wenige Zentimeter nach unten geschoben. Das Bein bleibt dabei auf der Unterlage.
  2. Einseitiges Beckenheben: Dazu stellt man sich im Vierfüßerstand auf eine Bank oder Tisch und kreuzt die Fußgelenke übereinander. So weit an die Kante rutschen, dass ein Knie frei in der Luft schwebt. Nun dieses Bein mit der Hüfte mehrfach heben und nach unten fallen lassen. Wenn Bank oder Tisch hoch genug sind, kann man das freie Bein auch lang nach unten hängen lassen und dann das Becken heben und fallen lassen.
  3. Mobilisierung des ISG und Lendenwirbelsäule: In der Rückenlage werden die Füße angestellt und die Arme rechts und links vom Körper im rechten Winkel ausgestreckt, die Hände zeigen zur Decke. Die geschlossenen Knie werden nun langsam nach einer Seite gekippt, soweit man runterkommt. Die Schultern bleiben dabei am Boden. In der Dehnung etwa 30 Sekunden verweilen, langsam die Knie wieder zur Mitte führen und nach der anderen Seite wiederholen. Variante: Nur ein Bein ist angestellt, das andere liegt lang auf der Unterlage.
Iliosakralgelenk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0